NEWS

www.ausbildung.info - Serviceportal für Auszubildende, SchülerInnen und Studierende

NEWS

30. 09. 2011


Das Internetportal www.ausbildung.info bietet Jugendlichen vor oder während ihrer Ausbildung hilfreich Infos. Das Internetportal ist ein Service der Ver.di Jugend.

Vor der Ausbildung steht die Suche nach einem geeigneten Ausbildungsberuf und einem Ausbildungsplatz. Beides ist nicht einfach, und es gibt zahlreiche Dinge zu beachten. Damit es mit dem Ausbildungsplatz klappt, findet man auf der Seite viele hilfreiche Informationen rund um das Thema.

In der Ausbildung hast du Rechte, die dir zustehen und die es zu wahren gilt. Wie hoch sollte deine Ausbildungsvergütung sein? Wo gibt es finanzielle Hilfen für Auszubildende? Was tun bei Problemen mit dem Ausbilder? Dieser Bereich beantwortet Fragen rund um die Ausbildung.

Dr. Azubi ist eine zusätzliche Online-Beratung, angeboten durch die DGB Jugend.Du stellst eine Frage an Doktor Azubi und außer Freitag, Samstag, Sonntag antwortet Doktor Azubi im besten Fall noch am selben Tag, aber es können auch mal zwei werden. Außerdem kannst du Fragen anderer Azubis und die Antworten von Doktor Azubi lesen. Die Nutzung des Forums ist kostenlos. Die Antworten haben keinen rechtsverbindlichen Charakter und sind für jedermann einsehbar. Eine Antwort in diesem Forum kann jedoch eine persönliche individuelle Beratung nicht ersetzen.

 

Bildungskompass Kyffhäuserkreis online

NEWS

29.8.2011


Die Bildungsdatenbank des Kyffhäuserkreis www.bildungskompass-kyf.de ist online!

Der "Bildungskompass" ist ein kostenfreies Angebot von "Lernen vor Ort im Kyffhäuserkreis". Das Bundesprojekt wird vom hiesigen Landratsamt getragen und gemeinsam mit dem Verbundpartner Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V. durchgeführt.

Die Bildungsdatenbank "Bildungskompass Kyffhäuserkreis" soll es den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises ermöglichen, sich mit einem Klick einen Überblick über aktuelle Bildungs-, Weiterbildungs- und Kulturangebote im Landkreis zu verschaffen. Diese Bündelung ist in unserer Region bislang einmalig und soll die hier lebenden Menschen bestmöglich in ihren Bildungsbemühungen unterstützen.

Auf Bildungskompass Kyffhäuserkreis können neben aktuellen Bildungsangeboten auch die Profile und Kontaktdaten verschiedenster regionaler Bildungsanbieter abgerufen werden.


Wenn Sie als Bildungsanbieter ein Bildungsangebot einreichen möchten, so geht es:

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Ihre Angebote einzustellen.

Zum einen finden Sie unter der Adresse http://bildungskompass-kyf.de/neues-angebot-einrichten.html eine Maske mit allen Parametern, die für die Nutzer des Bildungskompass von Interesse sind. Bitte füllen Sie so viele Felder aus wie möglich. Mit Sternchen gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Die Maske ist von der Startseite aus über das Seitenmenü erreichbar. Für Bildungsanbieter mit eher kleiner Angebotspalette ist es sinnvoll, die Veranstaltungen einzeln in der Suchmaske einzutragen. Wenn Sie alle Daten eingegeben haben, drücken Sie auf den Button „Absenden“. Das Sekretariat von "Lernen vor Ort im Kyffhäuserkreis" erhält dann eine E-Mail mit den von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten. Diese werden editiert und in den Bildungskompass eingestellt.

Für Anbieter mit vielen Angeboten wird es eine Schnittstelle geben, um große Datenmengen in die Datenbank transferieren zu können. Derzeit arbeitet das Team noch an der praktischen Umsetzung. Großanbieter können ihre Daten bis zur Fertigstellung ebenfalls via Eingabeformular auf der Internetseite oder als Fließtext/Excel-Tabelle per E-Mail zukommen lassen. Die E-Mail-Adresse für Ihre Bildungsangebote lautet This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it . Ansprechpartnerin bei Fragen rund um den Bildungskompass Kyffhäuserkreis ist Frau Rosenstiel:

Lernen vor Ort im Kyffhäuserkreis
Ferdinand- Schlufter- Str. 48
99706 Sondershausen
Tel: 03632/ 54371
E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it

 

Bildungspaket

NEWS

22.8.2011

Fußball spielen im Verein, Mittagessen in der Schulkantine, ein Klassenausflug in den Tierpark oder die nötige Lernförderung, wenn es in der Schule klemmt - für viele Kinder und Jugendliche war das aus finanziellen Gründen oft nicht möglich. Das Bildungspaket versucht, dies zu ändern.


Im Bildungspaket können in folgenden Bereichen finanzielle Unterstützungen erfolgen:

Kultur, Sport, Mitmachen:
Bedürftige Kinder und Jugendliche sollen in der Freizeit nicht ausgeschlossen sein, sondern bei Sport, Spiel oder Kultur mitmachen. Deswegen wird zum Beispiel der Beitrag für den Sportverein oder für die Musikschule in Höhe von monatlich bis zu 10 Euro übernommen.

Schulbedarf und Ausflüge:
Damit bedürftige Kinder und Jugendliche mit den nötigen Lernmaterialien ausgestattet sind, wird ihnen zwei Mal jährlich ein Zuschuss gezahlt, zu Beginn des Schuljahres 70 Euro und im Februar 30 Euro – insgesamt 100 Euro. Zudem werden die Kosten eintägiger Ausflüge in  Schulen und Kitas finanziert. Mehrtägige Klassenfahrten werden wie bisher erstattet.

Mittagessen in Kita, Schule und Hort:
Einen Zuschuss fürs gemeinsame Mittagessen gibt es dann, wenn Kita, Schule oder Hort ein entsprechendes Angebot bereithalten. Der verbleibende Eigenanteil der Eltern liegt bei einem Euro pro Tag.

Schülerbeförderung:
Insbesondere wer eine weiterführende Schule besucht, hat oft einen weiten Schulweg. Sind die Beförderungskosten erforderlich und werden sie nicht anderweitig übernommen, werden diese Ausgaben erstattet.

Ein besonders wichtiger Bereich im Bildungspaket im Hinblick auf das spätere Berufsleben ist der Bereich der Lernförderung. Schüler/innen, die Gefahr laufen, sitzen zu bleiben, können durch Angebote der Lernförderung (z.B. Nachhilfe) versuchen, die Versetzung zu erreichen:
Bedürftige Schülerinnen und Schüler können Lernförderung in Anspruch nehmen, wenn nur dadurch das Lernziel - in der Regel die Versetzung in die nächste Klasse - erreicht werden kann. Voraussetzung ist, dass die Schule den Bedarf bestätigt und keine vergleichbaren schulischen Angebote bestehen. Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner vor Ort kennen die Angebote und helfen dabei, das passende zu finden.


Kinder und Jugendliche haben einen Anspruch auf das Bildungspaket, wenn ihre Eltern:

  • leistungsberechtigt nach dem SGB II sind (Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld)
  • Sozialhilfe
  • leistungsberechtigt nach § 2 AsylbLG sind
  • Wohngeld oder
  • den Kinderzuschlag

bekommen.

Wer Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld bekommt, wendet sich für Leistungen aus dem Bildungspaket in der Regel an das Jobcenter Kyffhäuserkreis. Dort wird der Antrag gestellt und von dort wird auch monatlich das Geld überwiesen.

Jobcenter Kyffhäuserkreis

Bereich Sondershausen: Schachtstraße 45, 99706 Sondershausen

Bereich Artern: Sangerhäuser Straße 36, 06556 Artern

Tel: 03632/616175, Fax: 03466/ 363211190

Sprechzeiten: Mo, Do, Fr: 7.30 - 13.00 Uhr sowie Di 7.30 - 18.00 Uhr


Für Familien, die Sozialhilfe, Wohngeld oder den Kinderzuschlag erhalten oder leistungsberechtigt nach § 2 AsylbLG sind, ist das Landratsamt/ Jugend- und Sozialamt im Kyffhäuserkreis zuständig.

Landratsamt Kyffhäuserkreis

Jugend- und Sozialamt Kyffhäuserkreis, Am Schlosspark 2, 99706 Sondershausen

Tel: 03632/ 741550 oder 03632/ 741578, Fax: 03632/ 741750

Sprechzeiten: Di: 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr sowie Do: 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr


Antragsformulare gibt es auf der Seite www.kyffhaeuser.de unter Forlmulare --> Sozialamt.

Weitere Informationen zum Bildungspaket gibt es unter www.bildungspaket.bmas.de.

 

Beroobi - Erlebe Berufe online!

NEWS

19.8.2011


 

Beroobi stellt interessante und zukunftsorientierte Ausbildungsberufe vor, mit denen du auch später gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt hast.

Auf der Seite findest du unter "Berufe A - Z" viele Hintergrundinfos zu einzelnen Berufsfeldern. Jeder Beruf wird von einem jungen Profi vorgestellt, dem du bei seinem Berufsalltag über die Schulter schauen kannst. Es sind Praktiker und Praktikerinnen, die wissen auf was es in ihrem Beruf ankommt. Sie beschreiben in Berichten und kleinen Videos, was die wichtigsten Tätigkeiten im Beruf sind sowie deren Eckdaten (z.B. Dauer der Ausbildung), wie sich ihr Tagesablauf gestaltet, welche Voraussetzungen man mitbringen muss und welche Perspektiven man nach einer Ausbildung im Berufsleben hat.

In der Kategorie "Hol dir Infos" findest du z.B. Linktipps zu Seiten, die sich mit Ausbildung und den Schritten ins Berufsleben beschäftigen. Ebenso kannst du dich beraten lassen, welcher Beruf zu dir passt. Obendrein findest du die wichtigsten communities, auf denen du dich mit anderen zum Thema Ausbildung austauschen, dir Stimmen anhören oder selbst deine Meinung sagen kannst.

Die Internetseite erreichst du unter: www.beroobi.de. Schau einfach mal rein!

 

 

www.lizzynet.de - Informationsportal für Mädchen und junge Frauen

NEWS

11.8.2011



LizzyNet ist ein Informations-Portal mit angeschlossener Community für Mädchen und junge Frauen mit Infos und Neuigkeiten zu Themen, die Jugendliche und junge Erwachsene interessieren. So geht auf der Seite auch um das Thema Bewerbung, Ausbildung und berufliche Zukunft. Näheres dazu findet Ihr auf der Seite in der Kategorie "Berufswelt".

In der "Berufswelt" dreht sich alles um deine Zukunft! Weißt du schon, was du werden willst oder welche Berufe du mit deinem Schulabschluss erlernen kannst? Dort findest du Berufsbilder von Ausbildungs- und Studienberufen sowie eine Menge Tipps und Tricks zur Berufswahl und zu Bewerbungen.

Schaut einfach mal auf der Seite vorbei und nutzt die Tipps und Informationen bei der Suche nach einer Ausbildung oder einem Studium.


Neben dem Teil "Berufswelt", wo du Infos zu deiner beruflichen Zukunft finden kannst, gibt es auf der Seite noch viele andere Bereiche, die euch vielleicht auch interressieren:

MINTrelation:
MINTrelation ist ein Modellprojekt im Rahmen der Bundesinitiative zur Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft. Ziel des Projektes ist es, Mädchen für Berufe in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) zu begeistern, weibliche MINT-Fachkräfte in Unternehmen zu stärken und die Unternehmen dabei zu unterstützen, mehr talentierte Mädchen zu finden.

Das Magazin und LizzyPress:
Das Magazin ist der Informationsbereich auf Lizzynet. Hier findest du täglich frische Artikel zu verschiedensten Themen wie Politik, Kultur, Umwelt oder Bildung.
LizzyPress ist die Online-Zeitung. In Artikeln und Beiträgen ist deine Meinung gefragt. Nutze die Gelegenheit und gestalte LizzyNet thematisch mit.

Die Community:
Die Community ist der Bereich, wo du mit anderen Mädchen in Kontakt treten kannst. Dort findest du Chats und Foren zu verschiedenen Themen, natürlich mit den entsprechenden Spielregeln.

 

planet-beruf.de

NEWS

05.08.2011


... www.planet-beruf.de informiert über alle Themen rund um Berufswahl, Bewerbung und Ausbildung. Es hilft Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I (13 bis 17 Jahre) dabei, sich über ihre Berufswegeplanung klar zu werden.

... Hauptzielgruppe von www.planet-beruf.de sind Schüler und Schülerinnen. Das Portal richtet sich aber auch an Lehrkräfte und Eltern. Diese erfahren hier, wie sie Jugendliche bei der Berufswahl unterstützen können.

... planet-berufe.de wird jede Woche mit neuen Beiträgen aktualisiert. News, Newsletter und RSS-Feeds informieren laufend über neue Inhalte.

... www.planet-beruf.de ist ein Portal zum Mitmachen. In Selbstchecks und Wissenstests, im Selbsterkundungsprogramm BERUFE-Universum, im Bewerbungstraining, im Chat oder bei Aktionen und Gewinnspielen ist von Jugendlichen Initiative gefragt.
Wer herausfinden will, welche Berufe zu seinen Stärken und Interessen passen, reist durch das BERUFE-Universum und checkt seine Talente. Schritt für Schritt führt das Programm den Jugendlichen zu den Berufen, für die er die besten Voraussetzungen mitbringt.
Im Bewerbungstraining finden Jugendliche Informationen, Übungen, Tipps, Checks, Videos und Podcasts für Bewerbung und Vorstellungsgespräch. Für Lehrer und Eltern gibt es eigene Portale.

... planet-beruf.de gibt es nicht nur im Internet. Es ist eine Medienkombination. Es umfasst neben dem Internetportal zahlreiche Print-Medien und zwei CD-ROMs.

  • Berufswahlmagazin für Schüler/innen
  • Schülerarbeitsheft "Schritt für Schritt zur Berufswahl"
  • Themenheft "MINT/SOZIAL for you" für Schüler/innen
  • Flyer "Ausbildungsplatz finden" für Schüler/innen
  • CD-ROM "Bewerbungstraining"
  • CD-ROM "BERUFE-Universum"
  • Lehrerheft „Berufsorientierung in der Schule“
  • Elternmagazin "Berufswahl begleiten"
  • Elternmagazin türkisch/deutsch "Meslek seçiminde destek / Berufswahl begleiten"

Herausgeber der Medienkombination ist die Bundesagentur für Arbeit. Alle Medien sind in den Agenturen für Arbeit erhältlich oder können in der Medienübersicht auf planet-beruf.de als PDF heruntergeladen werden.


planet-beruf.de regional – Infos rund um die Ausbildung in deiner Region

Wenn du eine betriebliche oder schulische Ausbildung machen möchtest, erfährst du auf der Seite www.regional.planet-berufe.de, welche Möglichkeiten es in deiner Region gibt. Außerdem findest du dort Infos über weiterführende Schulen oder Bildungsgänge in deiner Nähe, über die du einen Schulabschluss nachholen kannst.

 

Tipps zum Studienbeginn

NEWS

27.7.2011

 

"Themenpaket Studium - Tests und Tipps für den Start ins Studium" heißt der Titel des Themenpakets der Stiftung Wartentest, welches in dieser Woche veröffentlicht wurde.

Das Themenheft gibt Tipps rund um Finanzfragen vor und während eines Studiums (Geld, Wohnung, Versicherung, usw.).

Für 3 Euro kann man sich das Dokument herunterladen.

 

Weitere Informationen sowie der Weg zum Download unter http://www.test.de/studienbeginn

 

Internetportal MeinPlanB

NEWS

22.7.2011


* Du weißt nicht, welche Berufsausbildung Du machen möchtest?

* Du brauchst einen Tipp bei der Ausbildungsplatzsuche?

* Du benötigst Infos zum Thema Bewerbung?

* Du möchtest Erfahrungen sammeln, zum Beispiel im Zivildienst, Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) oder beim Au-Pair im Ausland?

* Du hast Probleme in der Schule?

* Keinen Plan wie es weitergeht?

 

Dann kannst neben unserem Lehrstellen- und Praktikumsatlas, welcher dir bei deiner Suche nach Ausbildungs- und Praktikumsstellen in Nordhtüringen hilft, auch das Webportal www.mein-planB.de nutzen.

www.mein-planB.de richtet sich an junge Menschen, die sich am Übergang von Schule in Ausbildung oder Arbeit befinden. Die Seite ist ein Angebot vom Deutschen Caritasverband.

Das Internetportal ist eine Online-Beratung, welche junge Menschen per Mail bei der Erfüllung ihres beruflichen Lebensweges unterstützt und begleitet.

Sie ist eine zeitlich und örtlich unabhängige Hilfe. Der Zugang ist kostenlos, anonym und unkompliziert.

Um nähere Informationen zur Seite und zu den Angeboten zu bekommen, schaut doch einfach einmal auf die Seite www.mein-planB.de.

Alternativ könnt ihr die Seite auch unter www.beratung-caritas.de erreichen.

 

AbisZubi - Ausbildungsverzeichnis

NEWS

15.7.2011


Das Buch "AbisZubi - Deutschlands großes Ausbildungsverzeichnis" gibt einen Überblick über alle anerkannten in in Erpriobung befindlichen Ausbildungsberufe in Deutschland. Jeder ausbildungsberuf wird übersichtlich auf einer Buchseite vorgestellt. Zusatzinformationen gibt es oben drauf.

Das Buch kann Euch, Euren Lehrern und Eltern eine Hilfe sein, sich zu den Ausbildungsinhalten und Anforderungen der verschiedenen Ausbildungsberufe zu informieren.


Auf der Internetseite www.abiszubi.de findet Ihr weitere Informationen rund um das Buch.

 

Ärztliche Untersuchungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz JArbSchG

NEWS

14.7.2011


Vor Eintritt in das Berufsleben müssen sich Jugendliche einer ärztlichen Erstuntersuchung und ggf. später einer ersten und weiteren Nachuntersuchungen unterziehen.

Der Zweck der gesundheitlichen Betreuung besteht vor allem darin, bei den Jugendlichen Gesundheitsschäden durch die ausgeübten Berufe zu vermeiden.

Nähere Informationen dazu gibt es beim Thüringer Landesbetrieb für Arbeitsschutz und technischen Verbraucherschutz (TLAtV) oder im Merkblatt

ÄRZTLICHE UNTERSUCHUNGEN NACH DEM JUGENDARBEITSSCHUTZGESETZ.

 
More Articles...